FAQ: KIM (Kommunikation im Medizinwesen)

Was ist KIM?

KIM bedeutet Kommunikation im Medizinwesen. Über diesen Dienst soll die elektronische Kommunikation im Gesundheitswesen in Zukunft ablaufen. Ab dem 01.10.2021 ist eine Praxis verpflichtet die elektronische AU (eAU) mit KIM an die Krankenkasse zu übertragen. Der eArztbrief, die eNachricht und weitere Dienste die mit KV Connect übertragen werden/worden sind, sollen ebenfalls auf KIM umgestellt werden.

Braucht jeder Arzt eine eigene KIM-Adresse?

Nein. Jede Praxis braucht pro Hauptbetriebsstätte nur eine KIM-Adresse um Daten zu verschicken. Eine Praxisgemeinschaft braucht für jede Praxis eine Adresse.

Was kostet KIM und was wird gefördert?

Eine KIM-Adresse kostet monatlich 7,74 € (23,22 € pro Quartal) und wird mit 23,40 € pro Quartal gefördert. Zusätzlich stehen 100 € für die Einrichtung zur Verfügung.

Wie wird KIM installiert?

Wir haben uns für einen KIM Anbieter entschieden bei dem wir die Installation und Einrichtung per Schnittstelle automatisiert durchführen können. Sie brauchen in DURIA nur den Installationsbefehl aufrufen und ein Passwort für die KIM-Adresse vergeben. Sie benötigen vom Server Zugriff auf www.duria.de. Eine Anleitung erhalten Sie nach der Bestellung von KIM.

Wird der Wechsel von KVConnect auf KIM (für eAB, AUs, Abrechnungsversand) automatisch erfolgen?

KVConnect und KIM werden eine ganze Weile parallel laufen. Bisher werden nur eNachricht und eArztbrief per KIM Unterstützt. Die weiteren KVConnect-Anwendungen wie 1-Click Abrechnung, eDMP, ePVS und DALE-UV sind zwar für KIM geplant, allerdings stehen dafür keinerlei Termine fest.

Für den eArztbrief entscheiden Sie selbst, ob KIM oder KVConnect genutzt wird. Im Arztregister ist mit der KIM Einrichtung ein weiteres Feld für die KIM Adresse hinzugekommen. Wird das befüllt, wird der Arztbrief per KIM versendet. Den Zugriff aus DURIA auf das zentrale Adressbuch der TI werden wir mit dem kommenden Quartalsupdate (Q3/2021) ausliefern. Dann können Sie, wie bei KVConnect, nach Kollegen suchen.

Die eAU per KIM wird Stand jetzt vorrausichtlich ab frühestens dem 01.10. manuell aktivierbar sein. Die Signatur erfolgt hier per G2 eHBA und Konnektor. Wie der genaue Ablauf sein wird, geben wir noch bekannt.

Wie signiere ich meine Dokumente?

Die Signatur per G2 HBA und Konnektor ist in DURIA 2 bereits möglich. In DURIA classic wird dies ab dem kommenden Quartalsupdate (Q3/2021) möglich sein. Die signierten eArztbriefe, die per KIM versendet werden, dürfen dann wieder abgerechnet werden.

Was ist mit der Komfortsignatur?

Aktuell können wir noch keine Komfortsignatur anbieten. Wir befinden uns derzeit in der Umsetzung. Für jeden Signaturvorgang muss also noch die Signatur-PIN am Kartenterminal eingegeben werden. Damit nicht für jede eAU der HBA gesteckt und die PIN eingegeben werden muss, wird hier im „Stapel“ gearbeitet. Die über den Tag angefallenen eAUs werden gesammelt und können dann zusammen kontrolliert, signiert und dann versendet werden. Es ist dann pro ausstellenden Arzt nur eine PIN-Eingabe nötig.

zurück

Anwender Hotline

Wir sind bald wieder für Sie erreichbar

Technische Hotline

Wir sind bald wieder für Sie erreichbar