10.11.2020

Bestellung elektronischer Heilberufeausweis

eHBA beantragen

Die Duria eG ist eine Kooperation mit der Fa. medisign eingegangen, um für unsere Mitglieder möglichst komfortabel die Bestellung des eHBA anbieten zu können. Die Kooperation bei der Bestellung der Praxisausweise (SMC-B) im vergangenen Jahr lief sehr reibungslos und fügte sich nahtlos in unseren Bestell und Benachrichtigungsprozess ein. Bestellen können Sie den eHBA über https://www.ehba.de/duria/

Die Duria eG prüft derzeit die verfügbaren KIM-Lösungen (Kommunikation im Medizinwesen) um unseren Mitgliedern eine stabile, performante und wartbare Lösung anbieten zu können. Parallel dazu werden die Anwendungen wie dem elektronischen Medikationsplan, dem elektronischen Arztbrief und der elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorangetrieben. Wir rechnen derzeit damit, dass wir frühestens in Q1/2021 den KIM-Dienst und somit die ersten weiteren Anwendungen anbieten können. Die Bestellung Ihres eHBA hat daher noch Zeit bis zu Beginn des kommenden Jahres. -  Neuigkeiten, Lieferfristen etc. finden Sie wie immer im Duria-Forum (www.duria.de/forum).

 

Was ist der eHBA?

Der elektronische Heilberufsausweis (eHBA) ist eine qualifizierte Signaturkarte für Heilberufsangehörige, z.B. Ärzte. Er weist den Träger zweifelsfrei als Angehörigen der jeweiligen Berufsgruppe aus.

Für die technische Anbindung einer Praxis oder Apotheke an die Telematikinfrastruktur (TI) ist der eHBA nicht verpflichtend. Er wird jedoch für die verschiedenen medizinische Fachanwendungen der TI benötigt.

 

Welche Vorteile bietet der eHBA?

Der eHBA soll zu einer Bürokratieentlastung führen: Digitale Dokumente rechtsverbindlich signieren und sicher austauschen – das optimiert administrative Abläufe, spart Zeit, Geld & Papier.

Er dient Heilberufsangehörigen als sichere Zutrittskarte zu den medizinischen Fachanwendungen der Telematikinfrastruktur (TI) und ermöglicht ihnen den Zugriff auf die elektronische Gesundheitskarte (eGK) der Patienten – deren Einverständnis natürlich vorausgesetzt. Mit dem eHBA können Sie z. B. künftig Anwendungen wie das Notfalldatenmanagement und die ePatientenakte nutzen, welche die medizinische Versorgung verbessern sollen.

Wie der frühere Ausweis auf Papier dient der eHBA als Sichtausweis und verfügt zudem über die folgenden digitalen Funktionen:

  • Sie können bis zu 254 Dokumente (z. B. elektronische Arztbriefe) über den Konnektor zeitsparend und rechtssicher mit einer einzigen PIN-Eingabe signieren (Stapelsignatur-Funktion).
  • Sie können sich mit dem Ausweis verbindlich identifizieren – zum Beispiel für die sichere Anmeldung an Abrechnungsportalen Ihrer KV.
  • Sie können Dokumente für den Transportweg sicher verschlüsseln.

Über weitere Nutzungsmöglichkeiten des Ausweises können Sie sich auch bei Ihrer Kammer oder Kassenärztlichen Vereinigung informieren.

Quelle: https://www.ehba.de/duria/

zurück

Anwender Hotline

Wir sind momentan für Sie erreichbar

Technische Hotline

Wir sind momentan für Sie erreichbar